12.11.2019

Rohholzhandel fordert mehr Flexibilität in der Logistikkette

Anlässlich der großen Waldschäden, die durch Windwürfe, Trockenheit und Käferbefall bedingt sind, fordert der Fachbereich Rohholzhandel im Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz), die Logistik im Wald bei Holzernte und Holzabfuhr der betroffenen Bestände zu optimieren und flexibler zu handhaben.

Für den Vorsitzenden des Fachbereiches Rohholzhandel, Klaus-Heinrich Herbst, gehört dazu auch, das Kabotageverbot aufrechtzuerhalten. Es sind genügend Dienstleistungen und Logistikkapazitäten vorhanden, die nur effizient genutzt werden müssen. Zudem muss bei der Holzabfuhr darauf geachtet werden, dass der klimaneutrale Transport per Bahn nicht behindert, sondern gefördert wird. Die Kapazitäten dazu sind da, stehen aber im Wettbewerb zu preisaggressiven Spediteuren aus Osteuropa.

Ein dringendes Problem für die Branche ist der Fachkräftemangel an geeigneten Berufskraftfahrern. Der Fachbereich Rohholzhandel begrüßt, dass Berufskraftfahrer/-innen auf die „Positivliste“ für Zuwanderung von Fachkräften in Ausbildungsberufe der Bundesagentur für Arbeit mit aufgenommen wurden. Diese Liste soll die Besetzung offener Stellen mit ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern ermöglichen, da für die in der Liste aufgeführten Stellen keine bevorrechtigten Arbeitskräfte auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

Weiterhin unterstützt der Fachbereich Rohholzhandel im GD Holz die Forderung nach einer bundeslandübergreifenden einheitlichen Erhöhung des zulässigen Transportgewichtes auf 44 Tonnen. Auch dies kann neben der verstärkten Berücksichtigung der Schiene einen guten Beitrag leisten, um den Abtransport der Holzsortimente effektiver zu gestalten.

Für die anstehende Wiederaufforstung der befallenen Flächen wird der Anbau artenreicher Mischwälder mit heimischen Baumarten gefordert. Dazu kann aber auch der Einsatz von Baumarten wie der Douglasie, die sich auf bestimmten Standorten als sehr robust erwiesen hat, kommen. Auch im Mischwald bleibt die heimische Fichte die wichtigste Baumart. Die unterschiedlichen Funktionen des Waldes für die Gesellschaft müssen auch zukünftig ausgewogen und angemessen berücksichtigt werden. Die Mobilisierung von Holz im kleinen Privatwald ist ein ebenso wichtiges Anliegen.

Berlin, 12. November 2019

Rohholzhandel fordert mehr Flexibilität in der Logistikkette

Facebook

Youtube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr Browser kann leider kein svg darstellen! Alle Pressemitteilungen Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit unseren Branchennews. Zur Übersicht
Ihr Browser kann leider kein svg darstellen! Alle Veranstaltungen Wir legen Wert auf einen persönlichen Erfahrungsaustausch. Zur Übersicht
Ihr Browser kann leider kein svg darstellen! Branchentag Holz Besuchen Sie die Fachmesse Nr.1 der Holzbranche. Zur Übersicht