Dienstag, 12.11.2019

Woody Award 2019: Verleihung des 13. Innovationspreises auf dem Branchentag Holz in Köln


Bereits zum 13. Mal verlieh der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz) am 12. November auf dem Branchentag Holz in Köln den Innovationspreis an Unternehmen aus dem Holzhandel und der Holzindustrie, die mit neuen Ideen, Konzepten oder Produkten die Innovationskraft der Branche aufzeigen. Unter dem Motto „Holzhandel und Hersteller – Partner von der Produktion bis zur Marktdurchdringung“ gingen insgesamt 30 Bewerbungen bei der Jury, bestehend aus Jens Blume (Blume Holz- und Bauelemente Fachmärkte GmbH, Bad Arolsen), Hein Denneboom und Anja Nitsche (beide GD Holz, Berlin) ein.

Der Woody Award 2019 wurde in drei Kategorien verliehen. Die Gold-Gewinner der Kategorie „Innovativer Holzhandel“ erhielten neben dem Innovationspreis noch einen Imagefilm, den sie für ihre Marketingzwecke einsetzen können.

In diesem Jahr ging der Woody Award 2019 in Gold in der Kategorie „Innovatives Produkt“ an das Unternehmen GUTEX Holzfaserplattenwerk für das Produkt „GUTEX Pyroresist®“. Diese Holzfaserdämmplatte stellt einen Meilenstein für den mehrgeschossigen Holzbau dar: GUTEX Pyroresist® ist die weltweit erste schwer entflammbare und darüber hinaus nicht glimmende Holzfaserdämmplatte. So erfüllt sie die erhöhten Brandschutzanforderungen an Fassaden der Gebäudeklasse 4 und 5 und ermöglicht es, Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen auch im mehrgeschossigen Wohn- und Gebäudebau sowie in der städtischen Nachverdichtung einzusetzen.

Der Innovationspreis in Silber in der Kategorie „Innovatives Produkt“ wurde dem Unternehmen MOCOPINUS GmbH & Co. KG für das Produkt „Carboset10“ verliehen. MOCOPINUS hat eine jahrhundertealte, traditionelle japanische Methode neu entdeckt: Durch das Beflammen unter definierten Bedingungen karbonisiert das Holz in seiner oberen Schicht und verändert seine Eigenschaften. Durch Weiterentwicklung und Variation der Bearbeitungsmethoden werden unterschiedliche Ausprägungen karbonisierten Holzes möglich. Dabei stellt „Carboset10“ eine herausragende Innovation dar. Die Kombination aus Karbonisierung, Strukturierung und Lasur schafft eine eigenständige Optik, bei der die natürliche Holzstruktur im Mittelpunkt steht. Bei „Carboset10“ fällt dank der Veredelungsmethode die Behandlung mit chemischen Holzschutzmitteln komplett weg.

Der Woody Award in Bronze wurde aufgrund der zahlreichen hochwertigen Bewerbungen in der Kategorie „Innovatives Produkt“ zweimal verliehen. Prämiert wurde die GRAUTHOFF Türengruppe GmbH für die streichfähige Tür „Astra CPL Easycolor“. Diese Tür hat eine extrem harte 0,4 mm starke, stoßunempfindliche CPL-Oberfläche, die keinerlei Struktur besitzt und wenig saugfähig ist, d.h. dass die Farbe optimal haftet. Einsatzbereiche der neuen streichfähigen Tür sind der Wohnungs- und Renovierungsmarkt, der höherwertige und individuelle Innenausbau sowie die individuelle Umsetzung von Farbkonzepten von Hotels, Banken oder Geschäftsfilialen.

Der zweite Woody Award in Bronze in der Kategorie „Innovatives Produkt“ ging an die Griffwerk GmbH für das Produkt „smart2lock“. Türbeschläge mit smart2lock lassen sich per 1-Hand-Bedienung verriegeln und öffnen. Die Ästhetik ist minimalistisch und reduziert. Eine Buntbart- oder WC-Rosette wird nicht mehr benötigt. Stattdessen wurde die Schließmechanik in den Griff integriert. Sie befindet sich nun in Daumenreichweite am Griffhals und ist daher besonders komfortabel zu erreichen.

In der Kategorie „Neue Medien“ wurde HolzLand Waterkamp mit dem Woody Award in Gold für den „Holzhandel 4.0“ prämiert. HolzLand Waterkamp hatte sich bereits 2017 zum Ziel gesetzt, die digitale Technik noch stärker zu nutzen und konnte 2019 die wesentlichen Projekte abschließen. Das Unternehmen zeichnet aus, dass es durchgängig papierlos arbeitet. Von der Auftragserfassung über die Tourenplanung, die Verarbeitung und Archivierung aller Belege bis zur Urlaubsplanung – alles läuft digital ab. HolzLand Waterkamp hat in ein digitalisiertes Lagerverwaltungssystem investiert, welches die gesamten Warenbewegungen vom Einkauf bis zur Fakturierung abbildet. Es ist das Herzstück ihrer Prozessorganisation und verbindet die Warenwirtschaft, die Tourenplanung und die Navigations- und Ortungssysteme.

In der Kategorie „Innovativer Holzhandel“ hat die Jury in diesem Jahr zwei Unternehmen prämiert, die in kürzester Zeit in unterschiedlicher Weise eine außergewöhnliche Entwicklung vollzogen haben. Der Woody Award in Gold in der Kategorie „Innovativer Holzhandel – Neubau“ wurde an die Hilger Holz GmbH verliehen. Das Unternehmen hat einen komplett neuen Standort auf der „grünen Wiese“ in unter zwei Jahren errichtet. Das Besondere an dem Neubau ist, dass die Struktur der Lagerhalle komplett in Holzbauweise errichtet ist und sich alles unter einem Dach befindet: die Lagerung in Hochregalen, die Kommissionierung für Kunden sowie das Be- und Entladen.

Der Woody Award in Gold in der Kategorie „Innovativer Holzhandel – Umstrukturierung“ ging an die meinBodenbelag.de GmbH. Das Unternehmen hat großen unternehmerischen Mut bewiesen, indem es sein langjähriges, über Generationen etabliertes Firmenkonzept grundlegend geändert und sogar einen neuen Namen gewählt hat. MeinBodenbelag.de hat sich von einem traditionellen überregionalen Platzholzhandel (HolzLand Grimmeisen) zu einem stationären Fußbodenhändler mit Onlinegeschäft entwickelt. Darüber hinaus ist die moderne und großzügige Ausstellung mit 1.100 Bodenbelägen einzigartig.

Berlin, 12. November 2019

Woody Award 2019: Verleihung des 13. Innovationspreises auf dem Branchentag Holz in Köln