Freitag, 31.01.2020

Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V. (BDB) und Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz) diskutieren Felder möglicher Zusammenarbeit


Anlässlich der Fachmesse Dach + Holz International in Stuttgart haben sich Mitglieder des Präsidiums des BDB, u.a. auch Geschäftsleitungsmitglieder der Kooperationen hagebau und Eurobaustoff, und des Vorstandes des GD Holz zu einem Gespräch getroffen.

„Im Großhandel gibt es eine Vielzahl von Aufgabenstellungen, die im Holzfachhandel und Baustoff-Fachhandel ähnlich sind. Hier gilt es die Themenfelder zu sondieren und sich zukünftig gemeinsam für Lösungen und Vorschläge in der Öffentlichkeit zu engagieren!“, so Stefan Thurn, Firma J.N. Köbig GmbH, Mainz, Präsident des BDB.

Bei dem Gespräch ging es um Themenbereiche wie Artikelstammdaten, BIM, Wohnbauförderung und um Fragen der Qualifizierung von Handwerkern oder Transport und Logistik. Diese Bereiche stellen für die Betriebe des Baustoff- und Holzgroßhandels eine erhebliche Herausforderung dar. In einem nächsten Schritt soll ein Katalog gemeinsamer Themen erstellt werden.

„Es geht uns sowohl darum, die gemeinsamen Themen gegenüber der Politik zu kommunizieren als auch darum, die Unternehmen mit gemeinsamen Strategien und Vorstellungen zu unterstützen – und dies sortimentsübergreifend“, so Philipp Zumsteg, Firma Carl Götz GmbH, Neu-Ulm, Vorsitzender des GD Holz.

Die Sitzung fand in sehr konstruktiver und kommunikativer Atmosphäre statt. Alle Beteiligten haben betont, dass die gemeinsame Bearbeitung von Themen für die Mitglieder beider Verbände von großem Nutzen sein könne.

Berlin, 31. Januar 2020

Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V. (BDB) und Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz) diskutieren Felder möglicher Zusammenarbeit