19.11.2017

GD Holz organisierte erfolgreiche ISC in Hamburg

Array

Die Konferenz wurde mit den traditionellen Marktanalysen von maßgeblichen Experten der Branche eröffnet. Die Entwicklung von Produktion und Verbrauch lässt darauf schließen, dass das für 2017 beobachtete moderate Wachstum bis 2018 anhalten wird.

In Europa kann die Situation in den meisten Märkten als positiv bezeichnet werden. ETTF-Präsident Andreas von Möller gab einen umfassenden Überblick über die Bautätigkeit in Europa und zeigte, dass der Vertrauensindex steigt und der Produktionsindex den höchsten Stand seit 2010 erreicht hat. Die europäischen Märkte sind solide und verlässlich. Sampsa Auvinen, Präsident von EOS, betonte in seinem Vortrag, dass die europäische Nachfrage voraussichtlich weiter zunehmen werde. Eine lebhafte Bautätigkeit und ein wachsendes Bewusstsein für die Vorteile der Verwendung von Holz im Baugewerbe verstärken in der Tat die europäische Nachfrage, auf das nunmehr höchste Niveau dieses Jahrzehnts. Weitere thematische Schwerpunkte wurden durch internationale Vorträge über Produktion und Marktlage aus den USA, Kanada, China, Russland, Nordafrika, UK und Japan gesetzt.

Insgesamt ist das langfristige Potenzial des internationalen Marktes beeindruckend: Der Pro-Kopf-Verbrauch in einigen der am schnellsten wachsenden Ländern der Welt ist, im Vergleich zu Nordamerika und den nordeuropäischen Ländern, immer noch sehr niedrig. Als Beispiel ist hier insbesondere Indien zu nennen.

Eine mögliche Instabilitätsquelle ist jedoch der britische Markt. Die Unsicherheit rund um den Brexit könnte die britische Wirtschaft belasten, was zu sinkenden Importvolumina führen könnte. Diese Themen wurden auch während der hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion im Rahmen der Konferenz ausführlich diskutiert, in der Akteure aus verschiedenen Ländern wie Dänemark, Österreich, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich und Lettland darüber hinaus die wachsende Bedeutung der Bildung von Nachwuchskräften für Holzindustrie und Holzhandel betonten: Das enorme Potenzial von Holz im Bau wird voll erschlossen, wenn das Bewusstsein für die Eigenschaften von Holz unter Architekten und Bauherren verbreitet wird. Zu diesem Zweck sind gezielte Werbekampagnen und Nachwuchsförderung enorm wichtig.

Die nächste International Softwood Conference findet im Oktober 2018 in der lettischen Hauptstadt Riga statt. Weitere Informationen sowie die ISC-Präsentationen 2017 sind auf der Website http://www.ettf.info/ISC2017 zu finden.

Berlin, 14. November 2017

GD Holz organisierte erfolgreiche Internationale Nadel-schnittholzkonferenz (ISC) in Hamburg

Facebook

Youtube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr Browser kann leider kein svg darstellen! Alle Pressemitteilungen Bleiben Sie stets auf dem Laufenden mit unseren Branchennews. Zur Übersicht
Ihr Browser kann leider kein svg darstellen! Alle Veranstaltungen Wir legen Wert auf einen persönlichen Erfahrungsaustausch. Zur Übersicht
Ihr Browser kann leider kein svg darstellen! Branchentag Holz Besuchen Sie die Fachmesse Nr. 1 des Holzhandels. Zur Übersicht