Der Verband

Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz) ist der kooperationsübergreifende und repräsentative Branchenverband des deutschen Holzfachhandels. Er bündelt die wirtschaftlichen Interessen von 900 Mitgliedsunternehmen und vertritt die Branche gegenüber Politik, Organisationen, Medien und Gesellschaft. Der Organisationsgrad des GD Holz erreicht nach eigenen Schätzungen ca. 60 % der Unternehmen und 80 % des Branchenumsatzes.
  • Professionelles Netzwerk und Kommunikationsplattform für seine Mitglieder und Partner

Der GD Holz versteht sich als bundesweites Netzwerk, das die Kommunikation und den Austausch der Mitglieder untereinander unter Einbeziehung seiner Industriepartner fördert. Schwerpunkte seines Veranstaltungsportfolios sind u.a. der Branchentag als Treffpunkt der gesamten Branche und der jährlich stattfindende Holzhandelstag. Der GD Holz ist Mitglied im europäischen Holzhandelsverband ETTF.

  • Qualität und Präsenz

Als Fachverband setzt sich der GD Holz in einer Vielzahl von Fach- und Normungsgremien für Holz und Holzverwendung im Interesse seiner Mitglieder ein. Auch in Sachen Qualitätssicherung ist er für seine Mitglieder unterwegs und hat 2014 die Qualitätsinitiative Sperrholz gegründet, die die Verwendung von Sperrholz durch eine einheitliche Qualitätskennzeichnung fordert.

Mit dem Angebot der FSC®- und PEFC-Gruppenzertifizierung stärkt der GD Holz die Interessen der kleineren Unternehmen.

Durch die Anerkennung als Überwachungsorganisation (Monitoring Organization) im Sinne der Europäischen Holzhandelsverordnung (EUTR) unterstützt der GD Holz seine Unternehmen bei der Durchführung der Sorgfaltspflicht.

Seit dem vergangenen Jahr rückt der GD Holz verstärkt den Endverbraucherkunden des Holzhandels in den Fokus. Auf der Website www.holzvomfach.de zeigt er die Stärken und Vorteile des Holzfachhandels mit Verweis auf die Lieferantendatenbank des GD Holz „Wer liefert Holz“.